Modellierung der Beratungskompetenz von Lehrkräften. Projekt Beratungskompetenz

Published on Jan 1, 2010
· DOI :10.25656/01:3436
Simone Bruder4
Estimated H-index: 4
,
Julia Klug10
Estimated H-index: 10
+ 1 AuthorsBernhard Schmitz23
Estimated H-index: 23
Source
Abstract
Ziel des Projektes ist, das Konstrukt „Beratungskompetenz von Lehrkraften“ zu modellieren und dabei sowohl die Domanenspezifitat als auch die Entwicklung der Beratungskompetenz von Lehrkraften zu betrachten. … Es sollen sowohl kognitive als auch handlungsbezogene Kompetenzbereiche einbezogen werden. Weiterhin soll der Einfluss von verschiedenen Pradiktoren wie Wissen, Selbstwirksamkeit, Teilnahme an Fortbildungen und Berufserfahrung auf die Beratungskompetenz uberpruft werden, um auch hieraus Informationen fur weitere Fordermasnahmen ableiten zu konnen. Folgende Fragestellungen lassen sich aus den Zielen der Studie ableiten: 1. Lasst sich ein aus der Theorie und Empirie entwickeltes Modell der Beratungskompetenz von Lehrkraften mit Hilfe von Strukturgleichungsmodellen empirisch nachweisen? … Hierzu wird dem Modell eine funfdimensionale Struktur der Beratungskompetenz von Lehrkraften zugrunde gelegt. 2. Haben Berufserfahrung, Teilnahme an Fortbildungen sowie Wissen im Bereich von Beratung und selbstreguliertem Lernen einen Einfluss auf die Beratungskompetenz? Bezogen auf diese Fragestellung ist es Ziel der Studie, zu uberprufen, welche Aspekte auf den Erwerb von Beratungskompetenz einen Einfluss nehmen. (DIPF/Orig.)
References0
Newest
Cited By1
Newest
#1Petra BauerH-Index: 4
#2Marc WeinhardtH-Index: 4
Beratung als eine spezifische einzelfall- oder gruppenorientierte Handlungsform hat einen festen Platz im Methodenkanon Sozialer Arbeit und spielt eine wichtige Rolle in ganz unterschiedlichen sozialpadagogischen Handlungsfeldern. Beratungsformen und Settings haben sich ausgehend von den drei klassischen Bereichen Berufsberatung, Familienberatung und Sexualberatung vielfaltig ausdifferenziert (vgl. Groning 2009).
5 CitationsSource