Marcus Emmerich
University of Zurich
Positive economicsSociologyInclusion (education)HumanitiesEmpirical evidenceRefugeePolitical scienceEcologyPedagogyDevelopment (topology)Context (language use)Diversity (politics)Running awaySchool systemEqual opportunitySchool attendanceSocial scienceBiology
42Publications
5H-index
120Citations
Publications 41
Newest
#1Marcus EmmerichH-Index: 5
#2Ulrike HormelH-Index: 3
Source
#1Marcus EmmerichH-Index: 5
#2Tobias FeldhoffH-Index: 6
Source
#1Marcus EmmerichH-Index: 5
#2Ulrike HormelH-Index: 3
Last. Thomas KemperH-Index: 5
view all 3 authors...
Source
#1Marcus EmmerichH-Index: 5
#2Ulrike HormelH-Index: 3
view all 4 authors...
Source
#1Marcus EmmerichH-Index: 5
Source
#1Marcus EmmerichH-Index: 5
#2Ulrike HormelH-Index: 3
Soziale Differenz und gesellschaftliche Ungleichheit sind von Beobachtung abhangige Sachverhalte. So trivial diese Feststellung vor dem Hintergrund des erkenntnis- und wissenschaftstheoretischen Diskussionsstandes in den Sozial- und Erziehungswissenschaften auch sein mag, so wichtig scheint es angesichts des durch PISA initiierten Booms quantifizierender Forschung zu Bildungsungleichheiten, die Frage nach den Bedingungen der Moglichkeit empirischer Erkenntnis in Bezug auf diesen spezifischen Geg...
Source
#1Marcus EmmerichH-Index: 5
Source
#1Katharina Maag Merki (UZH: University of Zurich)H-Index: 12
#2Marcus Emmerich (UZH: University of Zurich)H-Index: 5
Last. Monika Holmeier (UZH: University of Zurich)H-Index: 7
view all 3 authors...
The analyses in this special issue contribute to the further development of educational effectiveness theory. In the history of educational effectiveness research (Creemers, Kyriakides, & Sammons, ...
Source
#1Matthias RürupH-Index: 5
#2Heinke RöbkenH-Index: 6
Last. Imke DunkakeH-Index: 4
view all 4 authors...
Es muss womoglich kaum extra hervorgehoben werden, aber zwischen unseren Darstellungen in Teil 1 und 2 dieses Lehrbuchs, gibt es Widerspruche und Ungereimtheiten – nicht alles was wir als Netzwerkforschung und Netzwerkgestaltung prasentiert haben, passt eins-zu-eins zusammen. Dass dies nicht unser Fehler als Autorinnen und Autoren dieses Lehrbuchs ist, sondern eben Ausdruck und Stand des aktuellen Redens uber Netzwerke in Wissenschaft und Praxis, wollen wir im folgenden Schlusskapitel noch hervo...
Source
#1Matthias RürupH-Index: 5
#2Heinke RöbkenH-Index: 6
Last. Imke DunkakeH-Index: 4
view all 4 authors...
Im Folgenden mochten wir zentrale Befunde der sozialwissenschaftlichen Netzwerkforschung vorstellen. Ziel ist es, die im letzten Kapitel vorgestellten Konzepte der Netzwerktheorie in den Kontext empirischer Forschung einzuordnen. Es sollen Ruckbezuge zu den bisherigen Darstellungen hergestellt werden, um deutlich zu machen, dass netzwerkanalytische Konzepte fur die Bearbeitung sozialwissenschaftlicher Probleme eine hohe Relevanz entfalten konnen. Die Auswahl der hier vorgestellten Untersuchungen...
Source
This website uses cookies.
We use cookies to improve your online experience. By continuing to use our website we assume you agree to the placement of these cookies.
To learn more, you can find in our Privacy Policy.