Pädagogische Interventionsforschung. Theoretische Grundlagen und empirisches Handlungswissen

Published on Jan 1, 2010
Tina Hascher2
Estimated H-index: 2
,
Bernhard Schmitz23
Estimated H-index: 23
Sources
Abstract
Padagogische Interventionen sind ein wichtiges Thema fur Theorie, Empirie und Praxis. Voraussetzung fur ihren Erfolg ist allerdings, dass sie empirisch begleitet werden. Zwar liegen einige Werke zur Durchfuhrung psychologischer Interventionen vor, allerdings finden sich solche kaum fur den padagogischen Bereich. Der vorliegende Band zeigt erstmals die Grundlagen padagogischer Interventionsforschung auf und gibt einen umfassenden Uberblick uber Interventionsforschung in zentralen padagogischen Themen. Anhand von Beispielen fur Interventionsformen zeigt er auf, wie padagogische Interventionen erfolgen konnen. Er vermittelt sowohl theoretisches Grund- als auch empirisches Handlungswissen und zielt darauf ab, padagogische Kompetenzen aufzubauen und Anregungen fur die Weiterentwicklung des padagogischen Arbeitsfelds in sich verandernden Lebenswelten zu geben. Der Band richtet sich an Studierende und Forschende der Padagogik und der Padagogischen Psychologie sowie an Personen, die padagogische Interventionen systematisch und fundiert durchfuhren wollen.
📖 Papers frequently viewed together
70 Citations
References0
Newest
Cited By13
Newest
Source
#1Josef Schrader (University of Tübingen)H-Index: 14
#2Marcus Hasselhorn (Leibniz Institute for Neurobiology)H-Index: 4
Last. Annika Goeze (Chemnitz University of Technology)H-Index: 1
view all 4 authors...
Mit dem Programm evidenzbasierter Bildungsreform geht die Erwartung einher, auf der Grundlage gesicherten empirischen Wissens die padagogische Praxis ebenso wie ihre politische Gestaltung zu verbessern. Empirische Studien bestatigen allerdings ebenso wie Erfahrungsberichte aus dem Feld eine fortdauernde Kluft zwischen Forschung, Politik und Praxis. Daher findet Implementationsforschung wachsende Aufmerksamkeit, ablesbar an einer wachsenden Zahl empirischer Studien und einer breiten konzeptuellen...
2 CitationsSource
#1Alexander NaumannH-Index: 5
#2Stephanie Musow (HSG: University of St. Gallen)H-Index: 2
Last. Johannes HartigH-Index: 23
view all 5 authors...
Testergebnisse von Schulerinnen und Schulern dienen regelmasig als ein zentrales Kriterium fur die Beurteilung der Effektivitat von Schule und Unterricht. Gultige Ruckschlusse uber Schule und Unterricht setzen voraus, dass die eingesetzten Testinstrumente mogliche Effekte des Unterrichts auffangen konnen, also instruktionssensitiv sind. Jedoch wird diese Voraussetzung nur selten empirisch uberpruft. Somit bleibt mitunter unklar, ob ein Test nicht instruktionssensitiv oder ein Unterricht nicht ef...
4 CitationsSource
This contribution discusses different research traditions of responsive evaluation studies as a method of organizational education. Therefore international as well as interdisciplinary approaches will be made productive and the potentials of these research fields will be clarified for subjects of organizational education.
Source
It is probably fair to say that expectations regarding Religious Education in both the political sphere and among the general public have changed in ways that are responsive to elements of the contemporary situation. Increasingly, Religious Education is now expected to be a remedy for reducing religiously motivated violence. This can be seen, for example, in European policies which used to completely neglect religious education but, especially since 9/11, have clearly opened up to this topic (fo...
1 CitationsSource
#1Tina Hascher (University of Bern)H-Index: 11
#2Sabine ReindlH-Index: 1
Einstellungen und Emotionen im Kontext der Schule spielen fur das Lernen eine zentrale Rolle. Dennoch gibt es bisher eher wenige empirische Studien zu Wahrnehmungen und Bewertungen von Grundschulkindern. Insbesondere fehlen domanenspezifische Zugange, d. h. Untersuchungen, in denen die Einstellungen der Kinder gegenuber einem bestimmten Fach analysiert werden. Im Zuge unserer Studie wurde versucht, die Einstellungen von N = 165 osterreichischen Grundschulkindern der Schulstufen 1–4 zum Fach Math...
3 CitationsSource
#1Norbert M. Seel (University of Freiburg)H-Index: 2
#2Ulrike HankeH-Index: 2
In diesem Kapitel wird der Zusammenhang zwischen Erziehung und Personalisation behandelt. Der Begriff Personalisation bezieht sich auf die Selbstformung der Personlichkeit auf der Grundlage von Bildungs- und Lernprozessen, die sich in Wechselwirkung mit der Gesellschaft und Kultur entfalten (Wurzbacher 1963). Alternativ wird in der Literatur auch von Individuation gesprochen. In diesem Kapitel werden wir die Begriffe Personalisation und Individuation synonym verwenden. Dabei werden mehrere Theor...
Source
Die Qualitat von Lehr-Lernprozessen beeinflusst die Ergebnisse von Bildungssystemen in entscheidender Weise. Mit dem Programm evidenzbasierter Bildungsreform wurde auch der Anspruch erhoben, auf der Grundlage empirischer Forschung zu einer Verbesserung der Qualitat von Lehr-Lernprozessen beizutragen. Damit wurden neue Anforderungen an die Evidenz von Bildungsforschung sowie an den beschleunigten Transfer von Forschungsbefunden an Politik und Praxis formuliert. Dieses Programm wird derzeit sowohl...
12 CitationsSource
Medienbildungsprozesse sind komplex vernetzte Phanomene, die, wie Bildung uberhaupt, nicht nur von Determinanten und intervenierenden Variablen abhangen, sondern zugleich das Produkt der freien Eigentatigkeit des sich bildenden Individuums sind. Dies hat normative Folgen fur das wissenschaftstheoretische Konzept von padagogischer Forschung und Praxis. Qualitative wie quantitative Forschungspraxis stehen vor dem Problem, diese Praxis in Anerkennung des forschenden und beforschten Subjekts zu gest...
1 CitationsSource
Medienpadagogische Forschungsfragen lassen sich nicht nur mit der Methodologie empirisch- analytischer Forschung oder uber normativ-reflexive Zugange erfassen. Augenmerk des vorliegenden Beitrags liegt auf einem gestaltungsorientierten Zugang, der fur die Medienpadagogik resp. die Medien- didaktik von besonderer Bedeutung ist, wenn es ihr um die Gestaltung von Medien und medialen Um- welten mit dem Ziel geht, Lernen, Entwicklung und Bildung anzuregen. Bildungswissenschaft konstituiert sich aus d...
5 CitationsSource