Claudia Anette Stumpp-Spies
Technische Universität Darmstadt
Human resourcesHumanitiesPsychologyPolitical sciencePersonalityOptimismWell-beingCoachingPersonal lifeEnthusiasmGynecologyLife coachingScale (social sciences)Applied psychologyIncremental validity
4Publications
1H-index
1Citations
Publications 4
Newest
Die Forschung zu einem individuellen Lebenskunst-Coaching ist zwar noch in den Anfangen, aber erste Ergebnisse geben vielversprechende Hinweise darauf, dass Lebenskunst durch Coaching gefordert werden kann (Stumpp-Spies/Schmitz 2017b). Hierbei sind die Ressourcen und die Strategien der Coachees ein wichtiger Ausgangspunkt, von dem aus ein Coaching konzipiert werden kann. Daruber hinaus konnten aber noch andere Faktoren eine Rolle dabei spielen, ob ein Coachee seine Lebenskunst verbessern kann od...
„Kann man Lebenskunst lernen?“ Auf diese Frage gab es bis vor kurzem noch keine Antwort und auch keine empirischen Belege, wenngleich Philosophen seit jeher der Meinung waren, dass dies moglich sei. Unser Anliegen war nun, auf die o. g. Frage diese langst uberfallige Antwort zu finden. Aus diesem Grund entwickelten wir ein Coaching-Programm fur Lebenskunst, das Techniken und Interventionen, welche sich bereits in der Vergangenheit bewahrt haben und grostenteils empirisch uberpruft sind, beinhalt...
Source
Source
How should I live my life in order to gain satisfaction in my personal life? The modern industrial world proposes technical innovations, global exchange, media, and increasingly reduced moral standards as answer to this question and offers an endless number of lifestyle options promising personal satisfaction. However, as for the philosophers in the past, questions such as “how to lead a good life” and “what is the essence of art-of-living” are still prominent in all layers of society and modern...
1 Citations